Lebendig sein - Yoga im Mittsommer

21. bis 23. Juni 2024

Start: 16:00 Uhr – Ende: 14 Uhr
Mittsommer – der längste Tag des Jahres. Das Leben in voller Pracht feiern. Die erste Ernte einfahren, Altes verabschieden und Neues ins Leben lassen. Eine Zwischenreflektion des Jahres mit Yoga, Tanz und Ritual. Wir feiern und spüren gemeinsam!

Seminarleitung:

Marlena Napp & Franca Kersting

Teilnahmebeitrag: 100 € bis 400 €

Es ist Mittsommer! Magst du mit uns ums Feuer tanzen und durchs Leben fließen?

Wir laden dich in einen lebendigen Raum mit Stille, Bewegung und Berührung ein. 
Wie kannst du Genuss und Lebendigkeit in deinem Alltag erleben? Wie kannst du dich mit deinen verschiedenen Anteilen annehmen und durchlässig sein für alles was da ist? Nicht nur Freude, auch Trauer, Wut und Angst sind Ausdruck von purer Lebendigkeit. 
Wir möchten uns diesen Fragen aus einer yogisch, neugierig, verspielten Perspektive widmen. 
 
Eingebettet in Methoden und Philosophie von klassichem Hatha Yoga feiern wir das Sonnenwend-Jahreskreisfest zum Höhepunkt des Lichts mit Tanz, Ritualen und Körperarbeit. Es bietet Raum für ein Bewusstsein und Willkommenheißen von Licht und Schatten im Jahreslauf und in uns selbst.
 
Neben dem Bewegen deiner ganz persönlichen Lebensthemen wenden wir uns auch der Welt mit all ihrer Schönheit und ihrem Schmerz zu. Für uns ist die somatische und bewusste Praxis mit ihrer Körperlichkeit und Achtsamkeit ein elementarer Bestandteil von gesellschaftlichem Wandel hin zu einer friedvollen Kultur. Wir wollen uns von Getrenntheit verabschieden und Verbundenheit einladen. 
 
Das Seminar bietet dir die Möglichkeit, mit dir selbst in Kontakt zu kommen, dich in eine Gruppe einzufinden und dich mit deinem menschlichen Sein zu zeigen und gesehen zu werden. Solch eine Gemeinschaftserfahrung mitten in der Natur kann ein wunderbares Labor für Lebendigkeit sein und ein neue Perspektive auf dein Leben und die Welt ermöglichen.
Hatha Yoga
Klassisches Hatha Yoga ist eine an den Wurzeln des Yoga orientierte Bewegungs- und Meditationsform, in der die Balance zwischen Anspannung und Entspannung im Vordergrund steht. Dabei geht es darum uns durch verschiedenen Asanas (Posen) in unseren Bewusstseinsqualitäten kennen zu lernen und so eine stärkere Verbindung zwischen Körper und Geist zu spüren. Hatha Yoga kann an verschiedene körperliche Bedürfnisse angepasst werden. Neben Asanas werden wir außerdem verschiedene Pranayama (Atemübungen) praktizieren, die unseren Atems- und Lebensfluss unterstützen. Das stimmhafte Tönen und Mantrensingen ist ein Element, welches klassisches Hatha Yoga sehr gut ergänzt und das wir daher gerne integrieren. Beim Singen und Hören kannst du in deinem Körper Resonanzen spüren und dadurch leichter mit Energien in Verbindung kommen, die dir im Alltag sonst selten begegnen.
 
Körperabeit und Tanz
Sich selbst wirklich mitzubekommen und nicht zu übergehen ist eine große Ressource und stärkt unsere Resilienz. Körperarbeit und Tanz können uns in der körperlichen, geistigen und emotionalen Präsenz unterstützen und schulen. 
Tanzen in unserem Sinne ist Bewegung um der Bewegung willen und geht weg von Choreographien, Leistung und Normen wie etwas auszusehen hat. Es gibt Raum für Selbstkontakt, verkörperten Ausdruck und spielerisches Sein. Die Inspirationen unserer Tanzpraxis kommen u.a. aus contact improvisation, fluent body, ecstatic dance und Tanztherapie. 
Körperarbeit  ist ein sehr weiter Begriff und meint vor allem ein somatisches Erforschen und sich immer tiefer wahrnehmen durch verschiedene Partner- und Einzelübungen. Diese Art der „Arbeit“ kann einen enormen Einfluss auf unsere Haltung und Bewegung haben – sowohl die physisch-körperliche als auch die innere mentale Haltung. Wir nutzen mit großer Dankbarkeit Impulse aus folgenden Feldern: Tellington TTouch, Therapeutic Flying, Sensing the change bzw. „Wenn wir wieder wahrnehmen“ von Heike Pourian. 
 
 
 

Unterkunft

Du kannst ohne weitere Kosten in deinem mitgebrachten Zelt auf der   Wandelwiese schlafen.

Alternativ kannst du ein Bett in einem unserer schicken Glamping-Zelte         (Glamourus Camping) mieten. Jeweils 2-3 Betten teilen sich ein Zelt. Je nach Nachfrage bedeutet das, dass du dein Zelt mit 1-2 anderen Kursteilnehmer:innen teilst. Für ein Bett in einem Zelt bezahlst du 19 Euro pro Person pro Nacht.

Einfache sanitäre Anlagen (Trockentrenntoiletten und warme Außendusche) sind vorhanden. 

Yoga, Tanz und Körperarbeit ergänzen sich gegenseitig und fließen alle zusammen in ihrer Intention von Lebendigkeit und Bewusstsein. 
 
Am Freitagnachmittag beginnen wir mit einem gemeinsamen Ankommen und Einstimmen. Samstag gehen wir gemeinsam auf eine intensive Reise bis in den Abend hinein, der mit dem Sonnenwendritual am Lagerfeuer den Kern des Seminars bilden wird. Der Sonntag bietet Raum zum Ausklingen und Integrieren. Neben dem Programm wird es natürlich auch Freiraum zum (Sonnen-)Baden, Pferde streicheln und Tagebuch schreiben o.ä. geben. Es gibt auch die Möglichkeit früher anzureisen oder noch länger zu bleiben. Es locken viele Badeseen und ein Einblick ins WandelGut. 
 
Die Wertschätzung jedes Lebewesens liegt uns sehr am Herzen und wir freuen uns euch behutsam und kraftvoll zu begegnen! Du bist sehr willkommen, unabhängig von deiner Erfahrung im somatischen Kontext und der Bewusstseinsforschung. Come as you are <3
#saferspace #traumasensibel #allgenderswelcome #burnpatriarchyinmidsummerfire
Wenn du Fragen oder Bedenken hast, schreib uns gerne!

Referent:innen

Marlena Napp

YOGALEHRERIN IN KLASSISCHEM HATHA YOGA, FASZINATION FÜR PRAKTISCHE UND AKADEMISCH-THEORETISCHE SEITE VON ACHTSAMKEIT, RUHEPOL UND KREATIVE PROBLEMLÖSERIN

In meiner Faszination dafür die verschiedenen Arten Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele zu spüren, habe ich unter anderem klassiches Hatha Yoga kennen gelernt. Dabei lerne und lehre ich gerne wie wir durch Spüren und Beobachten weiter mit uns selbst in Kontakt kommen können und und dadurch auch neue Wege für Kontakt mit Anderen eröffnen können. Lebendigkeit zu erforschen und einzuladen ist eine große Freude die ich gerne teilen mag.

Franca Kersting

TOMBOY, HEXE, TÄNZERIN, TELLINGTON TTOUCH PRACTICIONER UND ERGOTHERAPEUTIN.

Die Liebe zu Körper, Bewegung und Berührung hat mich zur Körperarbeit und zum therapeutischen Beruf gebracht, sowie meine Leidenschaft für Contact Impro, Tanzen, Reiten und Akrobatik geprägt. Ich lebe mit meinem Pferd in der WandelGut Gemeinschaft und beschäftige mich viel mit Transformation von Beziehungen und Wegen der Regeneration und Heilung. Dabei unterstützt mich eine traumasensible Perspektive und das Wissen über Nervensysteme.
Meine Arbeit mit Pferden&Menschen: pferdetraining-francakersting.de

Wir sind ehemalige Mitbewohnis, wanna-be future Mitbewohnis und Acroyogini- tüftler:innen. Uns verbindet eine feministische Schwesternschaft, gemeinsames Tanzen & Rumrollen, Hexenkram, der Wunsch nach offenen Herzen und viel viel Liebe.

Atme den Wind
Die Weite des Himmels
Tanz mit dem Feuer
Das Wunder des Lebens
Fließe
Mit dem Wasser in die Tiefe deiner Träume
Wachse
In die Erde
Zur Quelle deiner Kraft

Anmeldung

Teilnahmebeitrag: 100 € bis 400 €

Finanzierungskonzept

Im Angesicht von Kapitalismus und unausgeglichener Geldverteilung innerhalb der Gesellschaft versuchen wir uns kritisch und sensibel mit dem Thema Geld zu beschäftigen. Uns ist bewusst, dass die Teilnahme an einem Seminar dieser Art meist ein Privileg ist, was nur einem gewissen Teil der Menschheit zur Verfügung steht. Wir befinden uns in der Ambivalenz zwischen a) es möglichst vielen Menschen ermöglichen zu wollen und ein inklusives Angebot zu schaffen und b) uns durch die Seminare freiberuflich den Lebensunterhalt zu finanzieren und eine Wertschätzung unserer Arbeit durch u.a. Geldfluss zu erhalten.
Mit unserem Finanzierungskonzept revolutionieren wir nicht das Wirtschaftssystem und heben alle Ungleichheiten auf und doch ist es ein Schritt Richtung Solidarität und Aufhebung von klassistischen Strukturen. 
Uns ist ebenfalls bewusst, dass es für manche neu und ungewohnt ist oder vielleicht sogar eine Zumutung, sich an diesem Punkt so intensiv mit dem Thema auseinander zu setzen, anstatt einfach einen Beitrag zu zahlen. 

Der Teilnahmebeitrag setzt sich zusammen aus Kosten für
– Lebensmittel
– Honorar für die Köchin
– Infrastruktur, Versicherung, Werbung etc. der Wandelwiese
– Honorar der Referent:innen für Vorbereitung und Durchführung des Seminars

Es gibt fünf Preiskategorien. Der mittlere Richtwert, mit dem wir kalkulieren, damit die Fixkosten gedeckt sind und mit dem angemessene Honorare zusammenkommen, beträgt 290€. 
Der ermäßigte Preis für Menschen mit geringen finanziellen Mitteln beträgt 240€. 
Der Unterstützer*innenpreis von 340€ ermöglicht die Teilnahme von Personen, die den ermäßigten Beitrag zahlen und schafft somit ein Gleichgewicht, um stimmige Honorare zu gewährleisten.
Falls du es „richtig dicke“ hast, weil du geerbt hast oder gut verdienst, gibt es die Möglichkeit einen „Sugar mummy“ Preis von 400€ zu zahlen.

Des Weiteren haben wir zwei Soli-Plätze für Menschen, die sehr knapp bei Kasse sind. Der Sockelbeitrag beläuft sich auf 100€ und beinhaltet lediglich Lebensmittel und Wandelwiesekosten, das heißt die Köchin und Referent*innen schenken ihre Zeit und Energie. In dem Soli-Eingabefeld kannst du deinen Beitrag frei zwischen 100€ und 240€ wählen. Die Soli-Plätze sind ab 10 zahlenden Teilnehmenden verfügbar.

Siehe weiter unten beim Sternchen* eine Orientierung und Impuls zur individuellen Selbsteinschätzung. Denn auch Studis können finanziell gut genährt sein und genauso müssen manche Vollzeitarbeitende jeden Cent umdrehen.

Nimm dir einen Moment oder auch zwei Zeit um nachzuspüren wo du finanziell gerade im Leben stehst. Was willst du geben? Was kannst du geben?

Übersicht der Preise

400€ Sugar Mummy
340€ Unterstützer*innenpreis
290€ Mittelfeld
240€ Ermäßigt
100€-240€ Soli

Gebt uns gern Feedback zu unserem Konzept, wir sind am Ausprobieren und dabei einen guten Weg zu finden. Es ist nicht des Weisheits letzter Schluss, denn es gibt „kein richtiges Leben im Falschen“. Es so zu machen wie üblich, ist allerdings auch keine Option für uns 🙂

*
Das Spektrum von Unterstützung bis Sugar Mummy ist was für dich wenn:
– du in der Lage bist, alle deine Grundbedürfnisse bequem zu befriedigen
– du aufgrund deines Bildungsniveaus, deines sozialen Stellung oder anderer Privilegien über ein (relativ) hohes Maß an Verdienstmöglichkeiten verfügst
– du das Haus, in dem du lebst, besitzt, über Investitionen, Rentenkonten oder geerbtes Geld verfügst oder in Notzeiten Zugang zu Geld und Ressourcen der Familie hast
– du regelmäßig reisen gehst und Seminare o.ä. besuchst

Das Spektrum von Ermäßigt bis Soli ist was für dich wenn:
– du Schwierigkeiten hast/es nicht immer selbstverständlich ist, die grundlegenden Ausgaben für dich und ggf. deine Familie zu decken
– du medizinische Ausgaben hast, die nicht von der Versicherung gedeckt sind
– du durch ALGII, geringe Rente, niedrigen Azubigehalt o.ä. eine nicht ausreichende finanzielle Unterstützung hast

Weitere Veranstaltungen

Veranstaltungen

Wildkräuter Spaziergang

27. April 2024

Bei einem Spaziergang möchte ich mit euch gemeinsam die essbaren Wildpflanzen und Kräuter rund um Mechow entdecken, erschmecken und unsere Sinne für die unscheinbaren kleinen Pflanzen schulen.

Weiterlesen »
Veranstaltungen

Solarpunk Camp

31.05. bis 02.06.2024

Beim Solarpunk Camp möchten wir gemeinsam Utopien vorstellbar und erfahrbar machen. In einer Mischung aus festem Programm und frei gestaltbarer Zeit beschäftigen wir uns unter Anderem mit utopischer Kultur, umweltfreundlichen Technologien und nachhaltigen Lebensweisen.

Weiterlesen »
Veranstaltungen

Permakultur Einführungskurs

14. bis 16. Juni 2024
Lerne in diesem Einführungskurs die Grundlagen und Gestaltungsmöglichkeiten der Permakultur kennen. Die Prinzipien der Permakultur werden wir in einem Projekt auf dem Wandelgut praktisch ausprobieren. Gemeinsam lassen wir Permakultur lebendig werden, begegnen und inspirieren uns auf Augenhöhe.

Weiterlesen »