Warum eine Einkaufskooperative?

Eine Einkaufskooperative ist ein Zusammenschluss von Menschen, die den Einkauf ökologischer Lebensmittel in die eigenen Hände nehmen.

Eine Einkaufskooperative ermöglicht Selbstbestimmung über die Auswahl der Produkte. Diese sollen wo möglich direkt von regional Produzierenden bezogen werden. Durch die Nähe zu den Produzierenden haben wir mehr Informationen und Transparenz über die Herkunft der Lebensmittel und die Transportwege bleiben kurz. Die Entfremdung zwischen den Produzierenden und Konsumierenden wird auf diese Weise aufgehoben. Durch den Direktbezug werden die Lebensmittel für uns günstiger, während die Bezahlung der Produzierenden gleichbleibend gut oder sogar besser wird.

Bewusst und nachhaltig einkaufen

Eine Einkaufskooperative fördert eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Einkaufsverhalten. Das Bewusstsein über Herkunft und Produktion der Lebensmittel wächst. Durch die bewusste Entscheidung für ökologische Lebensmittel wird der konventionellen Agrarindustrie Macht entzogen. In dem wir Produkte ohne Verpackung oder als Großgebinde kaufen, wollen wir den entstehenden Plastikmüll so gering wie möglich halten. Die Entscheidung für fair gehandelte und gesegelte Produkte sind weitere mögliche Aspekte des selbstbestimmten Einkaufens. Wir wollen Verantwortung übernehmen für die Auswirkungen des eigenen Konsums! Indem wir bei unseren Einkaufsentscheidungen den CO2-Ausstoß und die Schonung von Ressourcen berücksichtigen und saisonale Produkte bevorzugen, tragen wir zu mehr Klimagerechtigkeit in der Ernährung bei.

Zusammen gegen Vereinzelung

Der Zusammenschluss von Menschen in einer Einkaufskooperative erfordert die kooperative Zusammenarbeit der Mitglieder. Dies ist ein wirksamer und praktischer Schritt gegen die Vereinzelung der Verbrauchenden. Konsumierende mit ähnlichen Zielen finden zusammen, können sich gegenseitig inspirieren und aufkommende Fragen bei Einkaufsentscheidungen miteinander besprechen.

Miteinander Lernen

Um gute (Konsum-)Entscheidungen zu treffen, braucht es Informationen und Austausch. Deshalb organisieren wir als Einkaufskooperative Tante Wandel Infoveranstaltungen, Workshops und Bildungsmaterialien. So können wir gemeinsam und voneinander lernen, wie wir nachhaltige und gerechte Lebensmittel beziehen.


Hier findet ihr noch mehr Infos zum Thema Einkaufskooperativen.

Wie's funktioniert..

Die Tante Wandel schafft, das aber nicht alleine. Selbstorganisiert und gemeinsam kümmern wir uns um die Bestellung, die Sortierung nach Anlieferung und das finden von lokalen Lieferant*innen. Daher sind wir als Verein organisiert. Du kannst einfach Mitglied werden und loslegen!

Wir bieten ein Online-Bestell-System an, in dem die Produkte unsere Lieferanten*innen und Großhändler*innen gelistet sind. Alle zwei Wochen bestellen wir und die Anlieferung erfolgt immer Mittwochs in Wietingsbek (Wietingsbek 6, 23911 Ziethen).

Infos für Mitglieder

How To Tante Wandel - eine Anleitung

Hier  bekommt ihr eine ausführliche Anleitung darüber, wie die Bestellung, Bezahlung und Abholung der Einkaufskooperative funktionieren:
How To Tante Wandel (pdf-Dokument)

Vereinssatzung

Hier könnt ihr die Satzung der Einkaufskooperative Tante Wandel herunterladen:
Satzung Tante Wandel (pdf-Dokument)

Kontakt

Hier findest Du uns

Wietingsbek 6
23909 Ziehten

Anzutreffen sind wir hier meist Mittwochs von 16 bis 18:30 Uhr

Aktuelles aus der Tante Wandel:

Einkaufskooperative Tante Wandel

Tante Wandel gewinnt Ideen Wettbewerb

Mit dem Projekt „Lebensmittel von morgen – wer zahlt für meine Kartoffel?“ erhält die Einkaufskooperative Tante Wandel eine Förderung aus dem Förder- und Qualifizierungsprogramm MITEINANDER

Weiterlesen »