Gemeinschaft, Menschen stehen im Kreis

Rund ums WandelGut intensiv: Ökonomische Transformation

Wanderung und Dialogwerkstatt

zu den Wohn- und Wirkorten des WandelGuts

08. – 09. Juni 2024

Samstag, 12 Uhr – Sonntag, ca. 16 Uhr
Es gibt die Möglichkeit, nur am Samstag teil zu nehmen

Du hast Interesse an unseren transformativen Wohn- und Wirkorten, an unseren Projekten und vielleicht auch an unserer Lebensgemeinschaft? Wir laden dich zu einer geführten Wanderung mit vielerlei Infos und Gesprächen ein. Gemeinsam wandern wir zu den Stationen des WandelGutes rund um den Mechower See und erfahren vor Ort, mit welchen Methoden, Anliegen und Herausforderungen die einzelnen Arbeits- und Wohnbereiche sich gerade beschäftigen. Am zweiten Tag vertiefen wir den Austausch mit einer Dialogwerkstatt zu den Tehmenfeldern ökonomischer Transformation.

Themenfeld:
Ökonomische Transformation

Referent:innen:
Ute Thode,  weitere „WandelGutis“ und externe Expert:innen

Teilnahmebeitrag:
30 € – 120 € nach Selbsteinschätzung

Einblicke in unsere transformativen Wohn- und Wirkorte

Die gemeinsame Vision ist die Umwandlung einer denkmalgeschützten Anlage in ein zukunftsfähiges Projekt mit solidarischen Strukturen. Neue Wohn- und Wirkräume werden bereits in Mechow, Wietingsbek und Schlagbrügge von der WandelGut-Gemeinschaft geschaffen. Aktuell gibt es im WandelGut einen Seminarbetrieb (WandelWiese) mit Angeboten zu Permakultur, Nachhaltigkeit, und sozialer Gerechtigkeit. Außerdem haben wir eine SoLawi und eine Einkaufskooperative mit dem Fokus auf regionalem und ökologischem Umgang mit Ressourcen. Mit der Feldlerche entsteht gerade ein weiterer landwirtschaftlicher Betrieb, der das Sortiment mit Brot, Eiern und verarbeiteten Produkten abrunden wird. Weitere Projekte sind ein IT-Verein, der sich für digitale Souveränität einsetzt sowie eine Tinyhaus-Werkstatt. Ein Therapiezentrum, ein pädagogisches Projekt oder ein Hofcafé sind Teil unserer Vision und können in Zukunft entstehen.

Übrigens: Das WandelGut will wieder wachsen. Wir freuen uns über Menschen, die Teil des Projekts werden wollen. Die Wandertour ist eine gute Gelegenheit, einen ersten Eindruck zu bekommen!

Programm

Start ist am Samstag um 12 Uhr am Gut Mechow. Nach einem Kennenlernen und einer ersten Vorstellung des WandelGuts starten wir auf unsere Wanderung. Der Rundweg um den Mechower See umfasst rund 9 Kilometer. Auf den Stopps an den Standorten in Schlagbrügge und Wietingsbek bekommt ihr reichlich Informationen über die Projekte vor Ort und könnt den WandelGut „Vibe“ schnuppern. Wir lassen den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen und Zeit für Fragen in Mechow ausklingen.

Der erste Tag entspricht somit unserer „klassischen“ Rund ums WandelGut Tour. Es besteht die Möglichkeit, nur für diesen ersten Tag zu kommen.

Anschließend besteht für euch am zweiten Tag die Möglichkeit, mit unserem neuen Format der Dialogwerkstätten tiefer in das Thema der ökonomischen Transformation einzutauchen. 

Wir werden uns verschiedene Visionen und Konzepte von einer gemeinwohlorientierten, nachhaltigen Ökonomie anschauen.

Gemeinsam wollen wir innehalten und zuhören, forschen und diskutieren, anfangen und ausprobieren, scheitern und wieder neu beginnen. Dies tun wir in voller Anerkennung, dass es viele verschiedene Wege der Transformation zu beschreiten gibt und dass sie alle ihre eigene Berechtigung haben. Dementsprechend werden wir sowohl intellektuell/fachlich als auch emotional/somatisch arbeiten.

Das WandelGut

Bei dieser Veranstaltung lernst du das WandelGut und die Menschen, die hier leben und wirken, kennen. Menschen aus der Gemeinschaft berichten von ihrem Alltag, den Projekten, den Werten und dem Wandel, der an diesem Ort stattfindet.

Du bekommst Einblicke in die Organisationsform Soziokratie, die Solidarische Landwirtschaft, die Einkaufsgemeinschaft Tante Wandel, die Gemeinschaftsarbeit, Permakultur und vieles mehr.

Stelle alle deine Fragen, lasse dich inspirieren und dich zum Wandel anstiften.

#transformationsgestalterinnen #landlebtdoch #zukunftselbermachen

Ökonomische Transformation

Geld. Kapital. Macht. Das verbinden viele von uns mit Ökonomie. Wir schauen uns an, wie Mitbestimmung und Transparenz, Menschenwürde, Ökologische Nachhaltigkeit, Solidarität und Soziale Gerechtigkeit gelebte Werte im Wirtschaften sein können.

Von SoLaWis, Gemeinwohlökonomie, Einkaufsgemeinschaften, Genossenschaften über Kreislaufwirtschaft und Regiogeld werden wir einige Konzepte kennen lernen, die bereits weltweit erprobt sind.

Beispielhaft wird auch das WandelGut mit seiner Sharing, Caring und Commoning Praxis vorgestellt und evaluiert.

Zum einen gibt es Raum für persönliche Themen und Selbstreflektion z.B. die eigene Beziehung zu Geld, zum Anderen erforschen wir gemeinsam Möglichkeiten und Potentiale für das WandelGut sowie für die lokale und globale Ebene.

Schau dir gerne auch die anderen Teile von „Rund ums WandelGut intensiv“ zu ökologischer Transformation und sozialer Transformation an.

Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Projekts „Transformationsgestalter*innen – Wissens- und Kompetenztransfer aus dem Labor Ost“.

Unterkunft

Du kannst ohne weitere Kosten in deinem mitgebrachten Zelt auf der   Wandelwiese schlafen.

Alternativ kannst du ein Bett in einem unserer schicken Glamping-Zelte         (Glamourus Camping) mieten. Jeweils 2-3 Betten teilen sich ein Zelt. Je nach Nachfrage bedeutet das, dass du dein Zelt mit 1-2 anderen Teilnehmer:innen teilst. Für ein Bett in einem Zelt bezahlst du 19 € pro Person pro Nacht. 

Einfache sanitäre Anlagen (Trockentrenntoiletten und warme Außendusche) sind vorhanden. 

Weitere Beiträge

WandelGut allgemein

Neue Termine für Rund ums WandelGut

Möchtest du unsere transformativen Wohn- und Wirkorte kennenlernen und einen Einblick in unsere Strukturen und unser Miteinander erhalten? Dann komm zu einer „Rund ums WandelGut“-Veranstaltung vorbei!

Weiterlesen »
WandelWiese

WandelWiese Umweltbildungssommer 2024

Von April bis September erwartet dich ein vielfältig buntes Angebot an Workshops, Seminaren, Camps und Erkundungstouren mit Themen rund um die Umweltbildung, Permakultur, Achtsamkeitstraining und Körperarbeit.

Weiterlesen »