Wenn wir wieder wahrnehmen Buchtitel

Wenn wir wieder wahrnehmen

„Es ist unabdingbar geworden, dass wir uns mit jeder Faser unseres Seins dem Wandel widmen. Unsere Kultur macht es uns allerdings sehr schwer, beides überhaupt zu spüren: die Fasern und das Sein. Wir haben den Kontakt zu unseren Körpern verloren und damit zu unseren Sinnesempfindungen. Und wir haben verlernt, einfach nur da zu sein. Wieder wahrnehmen zu lernen kann uns den Weg zu wirklicher Veränderung weisen. Es ist radikal und sehr politisch.“

Heike Pourian ist Wandelforscherin und Contact Impro Tänzerin. Ihr Buch ist seit zweieinhalb Jahren an meiner Seite und ich mag es nie mehr missen. Sie findet Worte für gesellschaftliche, somatische, intellektuelle, emotionale Vorgänge, die sich so wahrhaftig anfühlen, dass alle meine Zellen JA sagen. Es ist ein Buch zum fühlen, mitmachen, ausprobieren, sich selbst auf die Schliche kommen, die eigenen Sehnsüchte spüren und das alles eingebettet in das große Ganze, das Kollektiv der Menschheit und der Erde. Es verbindet für mich meine linken anarchistischen Anteile mit meinen spirituellen und meinen somatisch sinnlich tänzerischen Anteilen. Es schafft Verbindung und geht einen Schritt raus aus der Geschichte der Getrenntheit.

Die Gruppe um das Buch experimentiert mit verschiedenen Konzepten wie zum Beispiel dem Creative-Commons-Lizenz statt Copyright und Verteilerstationen statt dem klassischen Buchhandel. So ein Ort ist auch das WandelGut. In meinem Zimmer habe ich immer eine Kiste Bücher stehen – bereit für alle, die Lust verspüren ihre Nase in dieses weiche, blaue Buch zu stecken. Komm gern vorbei und nimm eins mit. Danach kannst du selbst entscheiden wie viel du an den Verein Ideen hoch 3 überweisen magst.

Mehr zum Finanzkonzept und dem Buch findest du unter wahrnehmen.org

Contact Impro ist ein möglicher Wandelweg und für mich ein Mix aus Raufen, Kuscheln, Pogen, Komponieren, Meditieren, Spielen, Tanzen… ich organisiere Jams und Workshops in Mustin und in Mechow – meldet euch bei Interesse unter franca.kersting@posteo.de (hier auch schreiben wenn ihr ein Buch abholen wollt).

Viele im WandelGut Wohnende und Wirkende haben das Buch ebenfalls gelesen und es ist so berührend und spannend gemeinsam in diesem Feld zu forschen – vom Taubsein ins Wahrnehmen, von der Starre in den Tanz des Lebens und von Kapitalismus zu einer Gemeinwohlökonomie.

von Franca Kersting

Weitere Beiträge

Veranstaltungen

Töpfern mit Naturmaterialien

20. Juli 2024
Offenes Angebot für Kinder: Wir bestimmen Pflanzen und basteln gemeinsam mit Naturmaterialien. Wir stellen Samenkugeln her und bauen eine Blumenpresse.

Weiterlesen »
WandelGut allgemein

WandelGut goes Insta

Ab sofort geben wir euch auf unserem Instagram-Account Einblicke in unser Wirken, unsere Projekte und unsere Veranstaltungen.

Weiterlesen »