Mitwirkende für transformativen Wohn- & Wirkort gesucht!

Wir suchen Menschen,

die mit uns gemeinsam eine wunderbare alte Scheune zu Wohnraum ausbauen und beleben. Die Scheune befindet sich in Mechow bei Ratzeburg und wird Teil des selbstverwalteten Wohnraums der WandelGut gGmbH. Weitere Infos zum WandelGut findest du auf unserer Website und weiter unten im Text.

Wir suchen Menschen, die Lust haben gemeinsam mit uns den Wandel und den Ort zu gestalten. Wir wollen selbstverwalteten Wohnraum schaffen und gemeinsam die Verantwortung dafür übernehmen. Den Prozess der Visionsentwicklung, der Planung und der Finanzierung der Scheune möchten wir miteinander soziokratisch und auf Augenhöhe gestalten.

Wir sind Menschen,

die Gemeinschaft leben und lieben. Wir üben uns in Kultur von Verbundenheit im Miteinander. Dies drückt sich auch in unserer Bezogenheit zur Natur aus. Wir setzen uns für Umwelt- und Klimaschutz ein und genießen die Nähe des uns umgebenden Naturschutzgebietes. Wir mögen es, den Nutrias beim Planschen im Bach zuzuschauen, Kompostklos zu bauen (und zu nutzen) =) und nehmen lieber das Fahrrad als das Auto.

Wir wollen kapitalistische und patriarchale Strukturen hinterfragen, orientieren uns am Commoning und nutzen die Soziokratie als Organisationsform und für unsere Entscheidungsprozesse.

Aktuell sind wir eine Gruppe von fünf Menschen (Mona, Nika, Julius und die Kinder Malu und Theo), die den Ausbau der alten Scheune anpacken wollen. Dabei sind wir Teil des WandelGuts und werden von weiteren Menschen aus der Gemeinschaft unterstützt.
Wir wohnen zurzeit übergangsweise im Gutshaus nebenan und haben dort noch Wohnraum frei. Um Teil unserer Gruppe zu werden, kannst du bis zum Einzug in die Scheune entweder mit uns im Gutshaus wohnen, oder dich in der Nähe niederlassen, so wie es bereits andere Menschen des WandelGuts tun.

Für die konkrete Mitwirkung wünschen wir uns Menschen,

die unsere Vision und Werte teilen und mit uns den Ausbau der alten Scheune voranbringen. Da wir mehrgenerational leben wollen, freuen wir uns über Anfragen jeden Alters, z.B. von Familien mit Kindern.

Das Leben im Gutshaus:

Im Haus neben der Scheune wohnen gerade Franca, Mona, Julius, Nika, Theo, Malu, Gert, Dorit, Amy und Fritzi. Wir sind zwischen 7 Monaten und 60 Jahren alt, leben als Vermieter und Mieter:innen zusammen und auch zwei Hunde und Pferde sind Teil unserer Crew. Aktuell treffen wir uns jeden Donnerstag, um uns Zeit zu nehmen für persönliche Themen und zwischenmenschliches und/oder organisatorisches Beisammensein. Regelmäßig fragen wir dafür auch eine externe Begleitung an, die mediierend und Raum haltend dabei ist. Vielen von uns ist eine ganzheitliche und traumasensible Perspektive wichtig. Wir haben verschiedene Lebensrealitäten in Bezug auf gesellschaftliche und spirituelle Themen und sind darüber miteinander im Kontakt.

Unter der Woche essen wir jeden Abend mehr oder weniger pünktlich um 19 Uhr zusammen. Es wird reihum vegan und/oder vegetarisch gekocht. Die Lebensmittel kommen von unserer Foodcoop und der Gemüsegärtnerei (SoLaWi) in Wietingsbek. Wir haben eine gemeinsame solidarische Essenskasse.

Der freie Wohnraum:

Die freie Wohnung im Erdgeschoss des Hauses umfasst ca. 60 m² und besteht aus einem großen Wohn-/Esszimmer mit Küchenzeile, einem Schlafzimmer und einem recht luxuriösen Bad mit Dusche, WC und zwei Waschbecken. Die Wohnung ist mit alten, frisch geschliffenen Holzdielen sowie großen Fenstern ausgestattet, durch die am späten Nachmittag und Abend die Sonne scheint.

Die WG-Zimmer im ersten Stock sind jeweils ca. 20 m² groß, ebenfalls mit schönem Ausblick Richtung Südwesten und altem Holzfußboden. Das Herzstück der WG ist die große gemütliche Küche, in der sich die Menschen der Gemeinschaft oft treffen und miteinander austauschen.

Im Obergeschoss des Hauses befindet sich außerdem ein riesengroßes Wohnzimmer mit Balkon, welches wir als Hausgemeinschaft gemeinsam nutzen. Der Name „Weitblick“ ist dabei Programm: Wir schauen auf 80ha Naturschutzgebiet mit Feuchtwiesen und Grasland mit vielen Wildtieren (zum Beispiel Rehe, Wildschweine und Adler!) sowie eine Gallowayherde.

Der Ort und die Umgebung:

Das Gutshaus in Mechow liegt in der Nähe von Ratzeburg, südlich von Lübeck und östlich von Hamburg. In Mechow liegt einer von mehreren Standorten des WandelGuts, die sich rund um den Mechower See verteilen. Von hier aus braucht es ca. 30 Minuten mit dem Auto und 60 Minuten mit dem E-Bike nach Lübeck. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Ratzeburg und kann mit dem Fahrrad in ca. 15 Minuten erreicht werden. Hamburg ist ca. eine Stunde entfernt – sowohl mit dem Auto als auch mit Öffis.

Der Ort Mechow liegt idyllisch inmitten von Feldern und einem großen Naturschutzgebiet, so dass sich das Leben hier zumindest in den sonnigen Jahreszeiten wie jeden Tag Urlaub anfühlt. 😉 In der Region gibt es viele wunderschöne Seen, die zum Baden, joggen, Spazierengehen und Bootfahren einladen. Der Mechower See ist vom Haus aus zu sehen und lockt mit einer kleinen, fußläufig zu erreichenden Badestelle.

An unserem Standort in Mechow befindet sich neben dem Gutshaus und den alten (noch nicht zu Wohnraum ausgebauten) Scheunen auch eine Pferdepension mit etwa 50 Pferden in einem Aktivstall mit Paddock Trail. Wenn du also ein Pferd hast, kannst du es direkt vor deiner Haustür haben. Zu dem Gelände gehören außerdem eine Streuobstwiese, ein Permakulturgarten sowie unser Seminarbetrieb WandelWiese, ein Experimentier- und Bildungsort zu Themen wie Permakultur, Soziokratie, Körperarbeit, Achtsamkeit und Persönlichkeitsentwicklung. Wir fühlen uns alle sehr mit diesem Projekt verbunden und möchten es weiter gestalten und beleben.

Wir sind eine Gruppe von 25 erwachsenen Menschen und sieben Kindern, die transformative Lebens- und Wirkorte schafft, teilt und belebt. Wir stellen uns den Herausforderungen unserer Zeit und ermöglichen einen Wandel hin zu einer sozial, ökologisch und ökonomisch gerechteren Welt.

Wir suchen Menschen mit Gründer:innen-Geist,

die Lust haben etwas auf die Beine zu stellen. Bei uns kannst du dich austoben und ausprobieren! Ob Therapiezentrum, pädagogisches Projekt, Hofcafé, Werkstätten oder landwirtschaftlicher Betrieb – hier gibt es die Flächen und das Potential, deine Ideen in die Tat umzusetzen.

Wenn du dich in der Vision und den Grundwerten des WandelGuts wiederfindest, Lust auf Miteinander im Alltag und Persönlichkeitsent-wicklung in Gemeinschaft hast und hier gemeinsam mit anderen anpacken willst, bist du bei uns genau richtig! Als Gemeinschaft treffen wir uns regelmäßig für Morgenkreise, Gemeinschaftsabende/-tage/-wochenenden, Arbeitseinsätze, Jahresfeste, zum Feiern, Tanzen, Essen und Saunieren…

Wir sind alle sehr unterschiedlich, was sowohl bereichernd als auch herausfordernd sein kann ;-). Zum Leben in Gemeinschaft gehört für uns auch, sich die eigenen Themen anzuschauen und bei Konflikten in Kontakt zu bleiben.

Da das WandelGut soziokratisch organisiert ist, tauschen wir uns in themenspezifischen Kreisen (Gemeinschafts-, Öffentlichkeits-, Projekte- und Orgakreis) aus, fassen dort Beschlüsse und entwickeln unsere Ideen weiter. Alle Gemeinschaftsmitglieder sind in einem oder zwei Kreisen engagiert. Wir legen unseren Fokus auf die Gemeinschaft und Projekte des WandelGuts und wollen langfristig unseren Tätigkeitsschwerpunkt hier vor Ort haben, d.h. unsere externe Lohnarbeit so weit es geht reduzieren.

Melde dich bei uns!

  • Hast du Lust dich mit deinen Fähigkeiten und deiner Energie in die Projekte des WandelGuts einzubringen und Teil der Gemeinschaft zu werden? 
  • Möchtest du mit uns eine alte wunderschöne Scheune ausbauen, dadurch selbstverwalteten Wohnraum schaffen und gemeinsam Verantwortung dafür übernehmen?

Weitere Beiträge

Veranstaltungen

Töpfern mit Naturmaterialien

20. Juli 2024
Offenes Angebot für Kinder: Wir bestimmen Pflanzen und basteln gemeinsam mit Naturmaterialien. Wir stellen Samenkugeln her und bauen eine Blumenpresse.

Weiterlesen »
WandelGut allgemein

WandelGut goes Insta

Ab sofort geben wir euch auf unserem Instagram-Account Einblicke in unser Wirken, unsere Projekte und unsere Veranstaltungen.

Weiterlesen »