Commons & Gemeinschaft

27.-28. August 2022  //  WandelWiese Mechow

Der Umgang mit Ressourcen in der heutigen Zeit ist durch und durch von kapitalistischen Denk- und Organisationsstrukturen bestimmt. Eigentum an Daten und Gütern führt zu Geld, Macht und Privilegien. Doch wo Macht ist, ist auch Ohnmacht, und wenn einige profitieren, können viele nur verlieren. Es entstehen immer mehr soziale, ökologische und ökonomische Krisen, die ein Umdenken und Handeln erfordern.

 Wie wollen wir mit den Dingen, die uns umgeben und die unser Sein, unseren Alltag und unsere Beziehungen prägen, zukunftstauglich umgehen? Wie können wir Werte, Wissen und Waren gemeinsam (neu) denken, nutzen und teilen? Wie wollen wir miteinander in Beziehung und wirksam sein?

Eine mögliche Antwort auf die Fragen unserer Zeit können Commons bieten. Der Begriff beschreibt Ressourcen, die bedürfnisorientiert produziert, selbstorganisiert verwaltet und gemeinschaftlich genutzt werden – jenseits von Markt und Staat.

Zusammen mit Johannes Euler vom Commons-Institut wollen wir uns dem Thema in der Theorie annähern, es interaktiv und intuitiv erfahren sowie aus gemeinsamen Erzählungen schöpfen.

Was sind Commons und wo gibt es sie überall? Wie funktioniert Commoning eigentlich genau? Und was haben Commons mit dem WandelGut zu tun?

Dabei werden wir auch erlernte Muster hinterfragen, Hürden im Innen und Außen reflektieren und den eigenen Umgang mit Ressourcen neu (be)greifen.

Ergänzt wird der gemeinsame Prozess mit Bewegungsimpulsen von Nika Daerr (Tamalpa Life/Art Process®).

 

Wann?

Samstag, 27.08.2022  //  Sonntag, 28.08.2022
jeweils von 9:30 – 19:00 Uhr (mit Mittagspause von 13:00 – 15:00 Uhr)

 

Wo?

Auf der WandelWiese vom WandelGut
Dorfstraße 17  //  23909 Mechow

 

Unterkunft:

Übernachtung im eigenen Zelt auf der WandelWiese oder

Übernachtung im möblierten Glamping-Zelt:
Kleines Zelt (bis zu 2 Pers.) 25,-€ pro Nacht  //  Großes Zelt (bis zu 4 Pers.) 40,-€ pro Nacht

 

Verpflegung:

Vollverpflegung (vegan und biologisch) für 2 Tage  //  20,-€ Spendenrichtwert pro Person

 

Kosten:

Nutzung der Infrastruktur auf der WandelWiese  //  10,-€ Spendenrichtwert pro Person pro Nacht

Johannes Euler finanziert sein Wirken am liebsten über Spenden. Der Beitrag für das Seminar sollte seine Arbeit wertschätzen und ihm weitere Angebote dieser Art ermöglichen.
Bitte bringt dafür Bargeld mit.

 

Anmeldung:

Bitte meldet euch bis zum 31.07.2022 verbindlich über folgendes Formular an:

    Unterkunft

    P.S.: Wir suchen noch 2 Menschen, die für uns kochen und dafür kostenlos am Seminar teilnehmen (d.h. nur die Unterkunft und Verpflegung zahlen)  //  Bitte Mail an info@wandelgut.de

    Weitere Beiträge

    Solidarische Gemüsegärtnerei

    Adventskranzbinden am 26.11.2022

    Die Solidarische Gemüsegärtnerei lädt wieder zum diesjährigen Adventskranzbinden ein. Zwischen dem Duft von Zimt, Nelken und Tannengrün gibt es leckeren Barista Kaffee, Kakao und Punsch.

    Weiterlesen »
    Solidarische Gemüsegärtnerei

    Die Blumen-Solawi wächst!

    Natalie, Gärtnerin der Solidarischen Gemüsegärtnerei, hat es gewagt und eine Blumen-SoLawi ins Leben gerufen. Mitglieder, die das Jahr über bereits Gemüse beziehen, können zusätzlich noch

    Weiterlesen »